Elternbrief 2

An die Eltern und Erziehungsbeauftragten unserer Schülerinnen und Schüler

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
in unserem zweiten Elternbrief des Schuljahres vor Beginn der Herbstferien des Schuljahres 2020-21 möchten wir Ihnen weitere wichtige Informationen zur Unterrichtssituation an unserer Schule geben.
Ich bitte Sie, sich für den Elternbrief etwas Zeit zu nehmen.

Elternvertretung
Die Versammlung der wahlberechtigen Eltern und Erziehungsberechtigten hat aus ihrer Mitte die neuen Mitglieder des SEB und die Schulelternsprecher/Innen für unsere Schule gewählt.
In den kommenden zwei Jahren werden folgende Personen eng mit der Schulleitung zusammenarbeiten und die Schulgemeinschaft unterstützen:

Zur Schulelternsprecherin wurde Frau Melanie Grasmück gewählt.
Vertreten wird sie durch Herrn André Elligsen.
Ich wünsche allen Gewählten eine gute Zusammenarbeit und freue mich auf konstruktive Austauschrunden.

Unterricht unter Corona-Bedingungen
Es gilt weiterhin der Hygieneplan des Bildungsministeriums an unseren Schulen.
Dies bedeutet:
Maskenpflicht außerhalb des Unterrichtsraumes, Abstand halten wann immer es geht. Dies bedeutet, überall auf dem Schulgelände und im Schulgebäude – außer im Klassenraum- ist mindestens 1,5 m Abstand zu halten. Es gibt feste Sitzplätze, die Sitzordnung wird dokumentiert und nicht verändert.
Nach den Herbstferien werden sicher einige UrlaubsrückkehrerInnen den Unterricht besuchen. Ich mache auf die Maßnahmen des Landes RLP bezüglich Reisen in Risikogebiete aufmerksam und bitte alle, sich selbstverantwortlich an die gültigen Regeln zu halten.
Ich möchte, dass alle in den kommenden Wochen gesund bleiben und dabei mithelfen, den Schulbetrieb zu gewährleisten.
Daher empfehle ich dringend allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft, in den ersten zwei Wochen nach den Herbstferien, die Masken auch im Unterricht zu tragen.
Weiterhin ist es unabdingbar: SchülerInnen und Lehrkräfte, die die Schule besuchen, dürfen keinerlei Krankheitszeichen – gleich welcher Art- aufweisen.
Eine genaue Definition, welche Personen zur Risikogruppe gehören, finden Sie unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogruppen.html
Sollte Ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen während der Coronapandemie nicht zur Schule gehen können, bitte ich um Mitteilung an die Verwaltung: info@igs-herrstein-rhaunen.de.
Für die SchülerInnen, die zur Risikogruppe gehören, findet online-Unterricht statt. Sie erhalten einen individuellen Stundenplan.
Dies gilt ab sofort für alle SuS, die länger als vier Tage in der Schule fehlen müssen.

Zuwiderhandlungen gegen Hygienemaßnahmen der Schule
Die SuS erhalten mündlich und schriftlich Hygieneanweisungen. Diese sind unbedingt einzuhalten.
Bei Zuwiderhandlungen und damit Gefährdung anderer werden die betreffenden SuS vom Unterricht ausgeschlossen. Dazu zählt auch das Verhalten im Bus, wenn es die Gesundheit anderer gefährdet.
Den Anweisungen der Lehrkräfte, MitarbeiterInnen und BusfahrerInnen ist unbedingt Folge zu leisten.

Maskenpflicht
Die Busse fahren nach dem regulären Fahrplan. Alle SuS müssen in den Bussen mit Masken Mund und Nase bedecken. SuS ohne Masken werden nicht transportiert.
Maskenpflicht gilt auch auf dem Schulgelände bis zum Eintritt in die Klasse. Während des Unterrichts ist das Tragen der Maske freigestellt. Auch während der Pausen soll von den Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern ein Mund-Nasenschutz getragen werden. Den Umgang mit Masken sowie sonstige Hygieneregeln werden wir in der ersten Stunde nach den Ferien mit den Schülern erneut besprechen und üben.
Alle Lehrkräfte schützen sich mit Masken.
Ein Mindestabstand zwischen einzelnen Personen von 1,5 m bis 2 m ist jederzeit einzuhalten. Ausnahme: Unterrichtsgeschehen in der Klasse.

Lüftung in den Klassenräumen
Um die Luft in den Klassenräumen regelmäßig auszutauschen, wird nach den Ferien alle 15-20 Minuten in den Klassen stoßgelüftet. Während der Pausen wird ebenfalls durchgängig gelüftet, dies wird bedingen, dass die Klassenräume zeitweise abkühlen. Daher bitte ich darum, dass sich die SchülerInnen warm anziehen, gerne können selbst mitgebrachte Wolldecken genutzt werden.

Organisatorisches
Einlass in die Schule und das Verlassen der Schule erfolgen nach einem Wegeplan. Die Ein- und Ausgänge werden mit Buchstaben gekennzeichnet.
Die Schulgebäude werden in Gebäudeteile eingeteilt, die voneinander getrennt zu begehen sind, ebenso die Toilettenbereiche.
Ein Mindestabstand zwischen einzelnen Personen von 1,5 m bis 2 m ist jederzeit einzuhalten.
Bei Ankunft des Busses begeben sich alle unter Einhaltung des Mindestabstands und einzeln unmittelbar in die Gebäude zu den Klassenräumen.
Beim Betreten der Gebäude desinfizieren sich die Schüler ihre Hände mit Hilfe der dort befindlichen Desinfektionsspender und begeben sich anschließend auf direktem Weg in ihren Klassen- oder Kursraum und setzen sich auf den für sie markierten Sitzplatz.
Das weitere Vorgehen besprechen die Tutoren dann mit den SchülerInnen. Bitte weisen Sie Ihr Kind am Montag nochmals ausdrücklich auf die Maskenpflicht und den Mindestabstand hin.
Alle sind gehalten, die Hände möglichst oft zu waschen, Anleitungen befinden sich in den Räumen. Waschbecken und Seife stehen zur Verfügung.
Der Einlass in die Toiletten erfolgt einzeln, den Anweisungen der dortigen Aufsichten ist ausnahmslos Folge zu leisten.
Vielen Dank.
Es gibt eine individuelle, auf die Lerngruppe abgestimmte Pausenregelung.
Sportunterricht findet nach den Herbstferien mit veränderten Bedingungen statt. Für die Sekundarstufe I (Klassen 5-10) wird gelten: Einige der Stunden werden in Förderunterricht umgewandelt, mindestens eine Stunde in der Woche wird für Bewegung an der frischen Luft genutzt. Hierzu erhalten die SchülerInnen Informationen durch die Lehrkräfte.
Die Oberstufe arbeitet verstärkt mit theoretischen Anteilen.
Der Einlass in die Toiletten erfolgt einzeln, den Anweisungen der dortigen Aufsichten ist ausnahmslos Folge zu leisten.
SuS der Oberstufe halten sich in den Freistunden in ausgewiesenen Räumen auf. Der Aufenthalt dort wird durch Anwesenheitslisten dokumentiert. Es besteht die Pflicht, sich einzutragen.
Alle erhalten feste Plätze in den Klassen, Änderungen der Sitzordnung sind nicht zulässig. Ein Sitzplan wird pro Lerngruppe, in der Oberstufe je Kurs, erstellt.
Verlassen die SuS den Klassenraum, reinigen sie zuvor die Oberfläche ihrer Tische nach Anweisung. Desinfektionsmittel stehen in den Räumen zur Verfügung, ebenso ausreichend Wischtücher.
Sollte eine Person niesen, reinigt sie anschließend unverzüglich Ihren Sitzplatz und Tisch in der vorgeschrieben Weise.
Körperliche Kontakte, gleich welcher Art, sind nicht erlaubt.
In den Pausen halten sich die SuS in den ausgewiesenen Bereichen auf. Der Sicherheitsabstand ist ausnahmslos einzuhalten. Die mit Sicherheitsband abgetrennten Bereiche sind nicht zu betreten.

Nutzung der Corona-APP
Das Bildungsministerium empfiehlt die Nutzung der Corona-App auch in der Schule. SuS, die diese auf dem Handy nutzen, ist der Gebrauch des Handys während des Schultages erlaubt, solange dies störungsfrei abläuft. Ich weise darauf hin, dass Bild- und Tonaufnahmen mit privaten Handys in der Schule zu keinem Zeitpunkt erlaubt sind. Grundsätzlich verboten bleibt es, ohne Einverständnis von Betroffenen in der Schule Ton- oder Filmaufnahmen mit dem Handy durchzuführen und diese weiterzuverbreiten. Dies stellt eine Verletzung des Persönlichkeitsrechtes dar und kann zur Anzeige gebracht werden. Sollte der begründete Verdacht bestehen, dass auf Schülerhandys Gewaltvideos, pornographische oder andere menschenverachtende Darstellungen ausgetauscht oder angesehen werden, ist von der Schule die Polizei einzuschalten.

Nutzung von privaten mobilen Endgeräten im Unterricht
Ab diesem Schuljahr ist den SuS der Stufen 10-13 erlaubt, mobile Endgeräte im Unterricht zu nutzen, wenn die entsprechenden Fachlehrkräfte damit einverstanden sind.

Klassenfahrten, Exkursionen
Im ersten Schulhalbjahr finden keinerlei Ausflüge statt. Wie sich die Situation für das zweite Halbjahr gestaltet, ist noch nicht abzusehen.

SEL-Gespräche
Die SEL-Gespräche für die Stufen 5-8 finden unter veränderten Bedingungen statt. Hierzu erhalten Sie in einem getrennten Schreiben die genauen Angaben.

Termine bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres. –SAVE THE DATE-
Die folgende Tabelle zeigt die wichtigsten Termine bis zu den Osterferien auf.


Sehr geehrte Eltern,
bleiben Sie und Ihre Familien gesund.
Weitere Informationen erhalten Sie im Laufe des Schuljahres.
Bis dahin verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen
Antje Petri-Burger, Direktorin