Elterninformation zu Urlaubsreisen in Risikogebiete

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

wir möchten Sie heute über die derzeit geltenden Reisebestimmungen und die daraus resultierenden Folgen informieren.

Die Bundesregierung hat die weltweite Reisewarnung für viele europäische Staaten am 3. Juni 2020 aufgehoben. Seit dem 15. Juni gelten für die Mitgliedstaaten der EU, das Vereinigte Königreich, die Schweiz, Norwegen, Island und Liechtenstein individuelle Reisehinweise. So entscheiden die Länder selbst über mögliche Einreiseverbote.
Für Reisen in andere Staaten ist die Reisewarnung vorerst bis einschließlich 31. August 2020 verlängert.

Gemäß der 10. Corona-Bekämpfungsverordnung sind Einreisende nach Rheinland-Pfalz, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb der letzten 14 Tage vor Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort aufzuhalten (häusliche Quarantäne).

Das Robert-Koch-Institut hat auf seiner Homepage eine Liste von Staaten
veröffentlicht, in denen ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit SARS-CoV-2 besteht (Risikogebiete z.B. Schweden, Serbien, Türkei und zahlreiche Bundesstaaten der USA). Die Liste wird regelmäßig aktualisiert und kann unter folgender URL eingesehen werden:

https://www.rki.de/covid-19-risikogebiete (vgl. Merkblatt)

Aufgrund der fortlaufenden Prüfung der Bundesregierung, inwieweit Staaten als Risikogebiete einzustufen sind, kann es auch zu kurzfristigen Änderungen, insbesondere zu einer Erweiterung der Liste des Robert-Koch-Instituts kommen. Bitte prüfen Sie auch unmittelbar vor Ihrer Rückkehr aus dem Urlaub, ob Sie sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem dieser Gebiete aufgehalten haben.

Wir bitten Sie, Ihre Urlaubsreise unter Beachtung der obenstehenden Hinweise zu planen. Sofern Sie also beabsichtigen in einem Risikogebiet Ihren Urlaub zu verbringen, achten Sie bitte ganz besonders auf eine geeignete zeitliche Planung, damit Ihr Kind zu Beginn des neuen Schuljahres die Schule besuchen kann. Sollte dies nicht möglich
sein und die Quarantäne oder ein Teil der Quarantäne im neuen Schuljahr liegen, so informieren Sie bitte rechtzeitig die Schule Ihres Kindes.
Um zu vermeiden, dass sich das Virus in der Schule Ihres Kindes ausbreitet und eine Ausbreitung sogar zu einer Schulschließung führen kann, schicken Sie bitte Ihr Kind keinesfalls während der Zeit der häuslichen Quarantäne in die Schule.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und ihre Mithilfe.
Im Laufe der Woche wird das Schreiben auf der Homepage der Landesregierung Rheinland-Pfalz unter folgender URL auch in weiteren Sprachen zur Verfügung gestellt:

https://corona.rlp.de/de/themen/schulen-kitas/dokumente-schule/

Mit freundlichen Grüßen
In Vertretung
Raimund Leibold

Elternbrief: Schuljahresende 2019/20

An die Eltern und Erziehungsbeauftragten unserer Schülerinnen und Schüler

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

ein ereignisreiches Schuljahr neigt sich dem Ende zu.
Am 03.07.2020 ist unser letzter Schultag. Ein Halbjahr, wie das letzte war für alle sehr ungewöhnlich. Leider ist im Moment noch nicht absehbar, wie es sich nach den Ferien weiterentwickelt. Daher bitte ich die Familien, auch in den Ferien ab und zu auf die Homepage zu schauen, dort werden wir auch in den Ferien notwendige Informationen einstellen.

Sie als Eltern, ihre Kinder und das Kollegium waren auf vielen Ebenen sehr gefordert und sind dabei teilweise an Ihre Grenzen gekommen. ückblickend bin ich sehr froh, wie gut die Herausforderungen von allen gemeistert wurden. Dafür an alle ein herzliches Dankeschön.

Auch ins nächste Jahr starten wir wieder mit vier fünften Klassen. Wir freuen uns sehr auf unsere neuen SchülerInnen.

Für das Schuljahr 2020/21 können Sie mit folgenden beweglichen Ferientagen planen:
Mo, 15.02.2021 Rosenmontag
Di, 16.02.2021 Faschingsdienstag
Fr, 14.05.2021 Beweglicher Ferientag vor Christi Himmelfahrt
Fr, 04.06.2021 Beweglicher Ferientag vor Fronleichnam
Bitte beachten Sie die neuen Pfingstferien:
Di, 25.05. – Mi, 02.06.2021

Wichtig ist zu wissen, dass die künftige Stufe 8 wegen der Umbau- und Neubauarbeiten in Herrstein für das erste Halbjahr in Rhaunen verbleiben wird.

Der Umzug dieser Stufe nach Herrstein erfolgt frühestens im Februar 2021.

Die Personalplanungen für das Schuljahr 2020-21 sind vor den Sommerferien noch nicht abgeschlossen, daher bitte ich um Verständnis, dass wir noch keine Detailplanungen vornehmen können.
Welches Coronaszenario nach den Ferien in Kraft treten muss, ist noch nicht abzusehen, die Schulen erhalten dazu belastbare Informationen erst in den letzten beiden Ferienwochen, dann wird die Erstellung des Stundenplanes erst möglich sein.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern eine schöne Sommerzeit und bin sehr zuversichtlich, dass wir auch die Herausforderungen des kommenden Schuljahres meistern werden.

Der erste Schultag nach den Sommerferien ist der 17.08.2020.

Freundliche Grüße
Antje Petri-Burger, DIRIGS

LEERUNG Schließfächer

ACHTUNG!
WICHTIGE INFORMATION!

Liebe Schüler/-Innen,
auf Grund von Wartungsarbeiten und der Umzüge einzelner Fächer
an ihren neuen Standort in den Sommerferien, ist es notwendig,
alle Schließfächer bis zum letzten Schultag zu leeren.

ACHTUNG: Es wird keine Haft ung für Sachen, die sich dann noch im
Schließfach befi nden, übernommen.

Vielen Dank im Voraus.
Euer Eurobox-Serviceteam

Neunte Information der Schulleitung zur Organisation

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

ab Montag 08.06.2020 wird der Unterricht für die Klassenstufen 7 und 8 wieder aufgenommen.

Auch für diese Stufen wird es einen Wechselplan geben, da jede Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt wird, damit in den Räumen der Mindestabstand eingehalten werden kann.

Der Präsenzunterricht für die Stufen 7 und 8  startet also am 8. Juni 2020 für die ersten Lerngruppen und am 15.Juni 2020 für die zweiten Lerngruppen. Parallel dazu werden die pädagogischen Angebote für das häusliche Lernen für alle anderen Klassen sowie alle Schülerinnen und Schüler, die aus persönlichen Gründen nicht an der Präsenzbeschulung teilnehmen können, fortgesetzt.

Für unsere Schule bedeutet dies, dass andere Stufen phasenweise wieder zuhause bleiben werden und weiterhin online durch ihre Lehrkräfte betreut werden. Bitte merken Sie sich jedoch schon vor, dass DER UNTERRICHT FÜR DIE STUFE 8 IN RHAUNEN STATTFINDEN WIRD.

Schülerinnen, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, weil sie oder ihre Angehörigen zur Risikogruppe gehören, legen bitte der Schule ein Attest vor.

Für alle SchülerInnen fahren die Busse nach dem gleichen Fahrplan wie vor der Schulschließung.

Alle SchülerInnen der Stufen 7-8 erhalten in den kommenden Tagen Detailinformationen zur Unterrichtswiederaufnahme durch ihre TutorInnen.

Auch nach Schulöffnung bleibt die Schule weiterhin für den gesamten Publikumsverkehr geschlossen.

Das Betreten des Schulgeländes ist nur Lehrkräften, SchülerInnen und weiterem schulischen Personal gestattet.

Für alle Personen ist das Tragen einer Atemschutzmaske auf dem Gelände der Schule verpflichtend.

Insbesondere die Hygiene- und Abstandsregelungen sind in der Schule unbedingt einzuhalten.

Vorsorglich muss ich schon einmal auf folgende Regelung hinweisen:

Bei Schülerinnen und Schülern, die sich nicht an die geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen halten, liegt ein Verstoß gegen die Ordnung in der Schule i. S. v. § 95 ÜSchO vor. Als erzieherische Einwirkung gem. § 96 Abs. 1 ÜSchO sollte zunächst eine Ermahnung ausgesprochen werden. Wird dieser Ermahnung nicht Folge geleistet, kann eine Untersagung der Teilnahme am Unterricht oder ein Ausschluss von der Schule auf Zeit erfolgen. Gem. § 98 Abs. 4 und § 99 Abs. 8 ÜSchO können diese Maßnahmen auch vorläufig durch die Schulleiterin oder den Schulleiter ausgesprochen werden.

Ich denke, für alle werden gegenseitige Rücksichtnahme und Unterstützung eine Selbstverständlichkeit sein. So bleiben wir alle miteinander gesund.

Allen SchülerInnen und Schülern wünsche danke ich für den bisher reibungslosen Ablauf des Unterrichts. Das Provisorium läuft dank Eures Verständnisses sehr ordentlich.

Den Stufen 7 und 8 wünsche ich  einen guten Start, die Lehrerinnen und Lehrer freuen sich auf Euch.

Mit freundlichen Grüßen
Antje Petri-Burger, DIR IGS

Achte Information der Schulleitung zur Organisation

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

die erste Stufe der Schulöffnung seit Beginn des Präsenzunterrichts für alle Klassen der Klassenstufen 9 und 10 sowie der Jahrgangsstufen 11 und 12 der Integrierten Gesamtschulen liegt hinter uns.

Die SchülerInnen und Schüler  haben die vorgeschriebenen Hygienebestimmungen umgesetzt und der Unterricht am Standort Herrstein ist insgesamt störungsfrei gelaufen.

Nun wird ab Montag, 25.05.2020der Unterricht für die Klassenstufen 5 und 6 wieder aufgenommen.

Auch hier wird es einen Wechselplan geben, da jede Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt wird, damit in den Räumen der Mindestabstand eingehalten werden kann.

Der Präsenzunterricht für die Stufen 5 und 6 startet also am 25. Mai 2020 für die ersten Lerngruppen und am 02.Juni 2020 für die zweiten Lerngruppen. Parallel dazu werden die pädagogischen Angebote für das häusliche Lernen für alle anderen Klassen sowie alle Schülerinnen und Schüler, die aus persönlichen Gründen nicht an der Präsenzbeschulung teilnehmen können, fortgesetzt.

Für unsere Schule bedeutet dies, dass die Stufen 7-8 weiterhin online durch ihre Lehrkräfte betreut werden. Für diese beiden Stufen beginnt die Präsenzphase am Montag, 8.Juni 2020. Detaillierte Informationen erhalten Sie hierzu gesondert. Bitte merken Sie sich jedoch schon vor, dass DER UNTERRICHT FÜR DIE STUFE 8 IN RHAUNEN STATTFINDEN WIRD.

Schülerinnen, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, weil sie oder ihre Angehörigen zur Risikogruppe gehören, legen bitte der Schule ein Attest vor.

Für alle SchülerInnen, deren Unterricht kommenden Montag wieder aufgenommen wird, fahren die Busse nach dem gleichen Fahrplan wie vor der Schulschließung.

Alle SchülerInnen der Stufen 5-6 erhalten in den kommenden Tagen Detailinformationen zur Unterrichtswiederaufnahme durch ihre TutorInnen.

Auch nach Schulöffnung bleibt die Schule weiterhin für den gesamten Publikumsverkehr geschlossen.

Das Betreten des Schulgeländes ist nur Lehrkräften, SchülerInnen und weiterem schulischen Personal gestattet.

Für alle Personen ist das Tragen einer Atemschutzmaske auf dem Gelände der Schule verpflichtend.

Insbesondere die Hygiene- und Abstandsregelungen sind in der Schule unbedingt einzuhalten.

Vorsorglich muss ich schon einmal auf folgende Regelung hinweisen:

Bei Schülerinnen und Schülern, die sich nicht an die geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen halten, liegt ein Verstoß gegen die Ordnung in der Schule i. S. v. § 95 ÜSchO vor. Als erzieherische Einwirkung gem. § 96 Abs. 1 ÜSchO sollte zunächst eine Ermahnung ausgesprochen werden. Wird dieser Ermahnung nicht Folge geleistet, kann eine Untersagung der Teilnahme am Unterricht oder ein Ausschluss von der Schule auf Zeit erfolgen. Gem. § 98 Abs. 4 und § 99 Abs. 8 ÜSchO können diese Maßnahmen auch vorläufig durch die Schulleiterin oder den Schulleiter ausgesprochen werden.

Ich denke, für alle werden gegenseitige Rücksichtnahme und Unterstützung eine Selbstverständlichkeit sein. So bleiben wir alle miteinander gesund.

Allen SchülerInnen und Schülern wünsche ich für die kommende Woche einen guten Start, die Lehrerinnen und Lehrer freuen sich auf Euch.

Mit freundlichen Grüßen

Antje Petri-Burger, DIR IGS

Pausenregelung

Pausenregelung

Schulbetrieb ab dem 4.5.2020

  • Alle Lerngruppen haben individuelle Pausen, zeitversetzt zu den anderen Gruppen.
  • Die Pausenregeln werden in den Klassenräumen für alle sichtbar aufgehängt.
  • Hat eine Lerngruppe Pause, unterbrechen die betreffenden Lehrkräfte den Unterricht für den vorgesehen Zeitraum.
  • Alle Fenster werden geöffnet.
  • Während des Unterrichts ist es den SuS gestattet, zu essen und zu trinken, dies geschieht unauffällig, der Unterricht wird dadurch nicht gestört.
  • Die SuS können den Klassenraum  mit Atemschutzmasken einzeln verlassen und begeben sich nach dem Wegeplan zu dem für sie ausgewiesenen Pausenbereich. Dort halten sie den notwendigen Sicherheitsabstand ein. Sie tragen Atemschutzmasken.
  • Körperliche Kontakte jeder Art sind nicht erlaubt.
  • In den Pausen wird das Schulgelände von niemandem verlassen.
  • Das Aufsuchen der Toiletten geschieht einzeln.
  • Gegebenenfalls wird in angemessenem Abstand gewartet, bis die Räume frei sind.
  • Den Anweisungen der Aufsicht ist dabei unbedingt Folge zu leisten.

Grundlegende Anweisungen

Das Sekretariat steht für die SuS und die Lks nicht zur Verfügung. Kontaktaufnahme zur Verwaltung nur telefonisch oder per Mail, es gibt einen Briefkasten, dort können Formulare eingeworfen werden.

Die Fächer der Lks können nicht jederzeit genutzt werden, Post kann nach Anmeldung geholt werden (Sekretärin anrufen).

Kopien können im Verwaltungsgebäude nicht gemacht werden, bitte weichen auf Drucker ausweichen, Papier erhält man auf Anfrage in der Verwaltung.

Wichtig:

Arbeitsmaterialien wie Bücher, Stifte etc. dürfen weder von SuS noch von Lks gemeinsam benutzt oder ausgetauscht werden.

Sicherheitsinformationen Unterrichtsbeginn 4.5.2020

Informationen für die  Eltern und Erziehungsberechtigten und die Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 9-12 

Stand 29.04.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

ab dem 4.5.2020 beginnt für die Stufen 9-12 wieder der Unterricht in der Schule. Hierzu gibt es eine Menge Informationen und Regeln und ich bitte alle Eltern und SchülerInnen, diese genau zu studieren.

Vielen Dank.

Unterrichtsorganisation

Der Unterricht startet für die Klassenstufen 9-12 am Montag, 04.05.2020. Dieser Unterricht findet in zwei Lerngruppen statt, die im wöchentlichen Wechsel in der Schule sind (Präsenzunterricht) bzw. zuhause bleiben (Homeschooling).

Ich möchte, dass alle in den kommenden Wochen gesund bleiben und dabei mithelfen, den Schulbetrieb zu gewährleisten. Daher ist es unabdingbar, dass nur Menschen zur Schule gehen, die gesund sind.

Schülerinnen und Schüler, die zur Risikogruppe zählen, wird empfohlen zuhause zu bleiben. Gleiches gilt, wenn im gleichen Haushalt Personen leben, die zur Risikogruppe zählen. Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte geben in dem Fall den Tutoren Ihres Kindes Bescheid, dass Ihr Kind aus den genannten Gründen zuhause bleibt.

Eine genaue Definition, welche Personen zur Risikogruppe gehören, finden Sie unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogruppen.html

SchülerInnen und Lehrkräfte, die die Schule besuchen, dürfen keinerlei Krankheitszeichen – gleich welcher Art – aufweisen.

Die SuS erhalten Hygieneanweisungen mündlich und schriftlich. Diese sind unbedingt einzuhalten.

Bei Zuwiderhandlungen und damit Gefährdung anderer werden die betreffenden SuS vom Unterricht ausgeschlossen. Dazu zählt auch das Verhalten im Bus, wenn dies die Gesundheit anderer gefährdet.

Den Anweisungen der Lehrkräfte, MitarbeiterInnen und BusfahrerInnen ist unbedingt Folge zu leisten.

Bustransport

Die Busse fahren nach dem regulären Fahrplan.

Alle SuS müssen in den Bussen mit Masken Mund und Nase bedecken. SuS ohne Masken werden nicht transportiert.

Bringen/Abholen durch Eltern /Betreten des Schulgeländes

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass das Betreten des Schulgeländes auch für Eltern nur in dringenden Fällen und nur nach vorheriger telefonischer Absprache mit dem Sekretariat erlaubt ist. Grundsätzlich gelten ein Betretungsverbot des Schulgeländes sowie ein Versammlungsverbot vor dem Schulgelände.

Maskenpflicht

Maskenpflicht gilt auch auf dem Schulgelände bis zum Eintritt in die Klasse. Während des Unterrichts ist das Tragen der Maske freigestellt. Den Umgang mit Masken sowie sonstige Hygieneregeln werden wir in der ersten Stunde am Montag mit den SchülerInnen besprechen. Auch während der Pausen soll von den Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern ein Mund-Nasenschutz getragen werden.

  • Es gibt eine individuelle, auf die Lerngruppe abgestimmte Pausenregelung.
  • Notwendige Masken sind durch die Familien selbst zu besorgen.
  • Die Schule erhält „Notmasken“ vom Land, welche nur ausgehändigt werden, wenn ein Kind die eigene Maske nachweislich verloren hat oder diese defekt ist.
  • Alle Lehrkräfte schützen sich mit Masken.

Mindestabstand

Ein Mindestabstand zwischen einzelnen Personen von 1,5 m bis 2 m ist jederzeit einzuhalten.

Einlass in die Schule und das Verlassen der Schule erfolgen nach einem Wegeplan. Die Ein-Ausgänge werden mit Buchstaben (A-F) gekennzeichnet.

Die Schulgebäude werden in Gebäudeteile eingeteilt, die voneinander getrennt zu begehen sind, ebenso die Toilettenbereiche.

Ein Mindestabstand zwischen einzelnen Personen von 1,5 m bis 2 m ist jederzeit einzuhalten.

Alle sind gehalten, die Hände möglichst oft zu waschen, Anleitungen befinden sich in den Räumen. Waschbecken und Seife stehen zur Verfügung.

Einzelheiten zum Unterricht

  • Unterricht findet ausschließlich am Standort Herrstein statt.
  • Es findet kein GTS-Unterricht statt.
  • Einzelne Fächer können gegebenenfalls mit reduzierter Stundenzahl oder weiterhin nur online  unterrichtet werden.
  • Es wird zwangsläufig so sein (Auflösung der Kurse, Ausfall gefährdeter KollegInnen), dass die SchülerInnen teilweise andere LehrerInnen haben werden.
  • Sportunterricht findet ausschließlich mit theoretischen Anteilen statt.

Aufenthaltsregeln

  • In den Pausen halten sich die SuS in den ausgewiesenen Bereichen auf. Der Sicherheitsabstand ist ausnahmslos einzuhalten.
  • Die mit Sicherheitsband abgetrennten Bereiche sind nicht zu betreten.
  • Der Einlass in die Toiletten erfolgt einzeln, den Anweisungen der dortigen Aufsichten ist ausnahmslos Folge zu leisten.
  • SuS der Oberstufe halten sich in den Freistunden in ausgewiesenen Räumen auf. Dort werden sie beaufsichtigt.
  • Alle erhalten feste Plätze in den Klassen, Änderungen der Sitzordnung sind nicht zulässig. Ein Sitzplan wird pro Lerngruppe, in der Oberstufe je Kurs, erstellt.
  • Verlassen die SuS den Klassenraum, reinigen sie zuvor die Oberfläche ihrer Tische nach Anweisung.
  • Desinfektionsmittel stehen in den Räumen zur Verfügung, ebenso ausreichend Wischtücher.
  • Sollte eine Person niesen, reinigt sie anschließend unverzüglich ihren Sitzplatz und Tisch in der vorgeschrieben Weise.
  • Körperliche Kontakte, gleich welcher Art, sind nicht erlaubt.

Maßnahmen bei Gefährdung anderer

Bei Schülerinnen und Schülern, die sich nicht an die Hygiene- und Abstandsregelungen halten können oder wollen, liegt ein Verstoß gegen die Ordnung in der Schule vor, welcher zunächst mit einer Ermahnung unter Einbezug der Erziehungsberechtigten geahndet wird. Bei wiederholten Verstößen lassen wir die SchülerInnen von den Eltern abholen und behalten uns vor, einen Ausschluss von der Schule auf Zeit vorzunehmen. Gemäß der Übergreifenden Schulordnung §98 Abs.4 und §99 Abs. 8 können meine VertreterInnen oder ich diese Maßnahmen direkt aussprechen.

Die Gesundheit der MitschülerInnen und schulischen MitarbeiterInnen ist uns sehr wichtig. Priorität hat die Eindämmung der Ansteckungsgefahr.

Zu den Grundsätzen der schulrechtlichen Fragestellungen zu Abschlüssen, Zeugnissen und zum Aufsteigen in die nächste Klassenstufe im Zuge der Schulschließungen verweise ich auf das Schreiben des Ministeriums für Bildung vom 3. April 2020, in dem unter Punkt B. Aufnahme des regulären Schulbetriebs „zu einem späteren Zeitpunkt“ die nun geltenden Regelungen dargelegt sind.

Hierzu müssen noch einige Fragen geklärt werden, sodass wir Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt genauere Auskünfte geben werden.

Bitte bedenken Sie, dass wir uns alle zurzeit in einer Situation befinden, in der täglich neue Entscheidungen getroffen werden müssen. Daher müssen wir uns kurzfristige Anpassungen vorbehalten.

Liebe Schülerinnen und Schüler, die Lehrkräfte und das Leitungsteam freuen sich darauf, dass Ihr wieder in die Schule kommt.

Nehmt bitte Rücksicht aufeinander und haltet Euch an die notwendigen Vorschriften.

Ich wünsche euch einen erfolgreichen Schulbesuch.

Herrstein, 29.4.2020                                                         
Antje Petri-Burger, DIRIGS

Hygieneplan Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz


INHALT

  1. Persönliche Hygiene
  2. Raumhygiene: Klassenräume, Fachräume, Aufenthaltsräume, Verwaltungsräume,
    Lehrerzimmer und Flure
  3. Hygiene im Sanitärbereich
  4. Infektionsschutz in den Pausen
  5. Infektionsschutz beim Sportunterricht
  6. Personen mit einem höheren Risiko für einen schweren COVID-19-
    Krankheitsverlauf
  7. Wegeführung
  8. Konferenzen und Versammlungen
  9. Meldepflicht
  10. Allgemeines